Was gibt es Neues an der CKR?

Wichtige Information an alle Eltern, Erziehungsberechtigte,       Schülerinnen und Schüler!

Neuerungen zum Umgang mit der Corona-Krise!

 

 

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auf: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

 

02.04.2020    Das Betriebspraktikum der Jahrgangsstufe 9 wird in den Herbst verschoben.

                        Ein Informationsschreiben finden Eltern und Schüler auf der Dropbox JG 9.

 

01.04.2020    Die neuen Termine zur ZP10 stehen fest:

                        D / E / M:   12. / 14 . / 19.05.2020

                        Nachschreibtermine D / E / M:   22. / 26. / 27.05.2020

                        Achtung: der bisherige bewegliche Ferientag (22.05) ist für eventuelle

                        Nachschreiber damit gestrichen!!!

                        Vor- und Prüfungsnoten:   05.06.2020

                        Mündliche Prüfung:   15.06.2020

 

27.03.2020    Laut einer Pressemitteilung wird die Zentrale Prüfung am Ende der Jahrgangsstufe 10 um 5 Tage verschoben. Der Beginn ist jetzt der 12.05.2020.

 

27.03.2020   Kinder in der Notbetreuung dürfen keine Krankheitssymptome zeigen. Ggf. müssen sie nach Hause geschickt werden.

 

24.03.2020   Bis zum Ende des Schuljahres sind alle außerschulischen Veranstaltungen verboten (Klassenfahrten, Wanderungen, Sportfeste etc.)
Achtung: wir prüfen derzeit die Verlegung des Betriebspraktikums in der Jahrgangsstufe 9 in den Herbst (wir haben bereits Absagen von Unternehmen erhalten)

 

24.3.2020      In diesem Schuljahr wird es keine Benachrichtigung nach § 50 Absatz 4 Schulgesetz NRW (Blaue Briefe) geben. Hieraus folgt wie bei einer unterlassenen Benachrichtigung im Einzelfall, dass bei einer Versetzungsentscheidung nicht abgemahnte Minderleistungen in einem Fach nicht berücksichtigt werden.
Achtung: dies bedeutet nicht, dass es zu keiner Wiederholung eines Schuljahres kommen kann. Nutzen Sie den Elternsprechtag (28.04.2020), um sich über den Leistungsstand ihres Kindes zu erkundigen.

 

23.03.2020   Die Notbetreuung wird erweitert auf die Ferien und auf Wochenenden.
Bedarfe müssen zeitnah den Schulen gemeldet werden (mit entsprechendem Nachweis durch den Arbeitgeber).

 

23.03.2020   Bei den bis zum Beginn der Osterferien zur Verfügung gestellten Materialien und Aufgaben handelt es sich nicht um Inhalte von Prüfungsrelevanz. Gleichwohl sollen Schülerinnen und Schüler die ihnen gestellten Aufgaben – auch in ihrem Interesse – natürlich in angemessener Zeit bearbeiten. Eine Leistungskontrolle oder Leistungsbewertung ist damit nicht verbunden. Mit den in angemessenem Umfang bereitgestellten Aufgaben soll erreicht werden, dass der Unterricht nach Beendigung der derzeitigen Maßnahmen nach Möglichkeit ohne großen Vorlauf wiederaufgenommen werden kann.

 

Achtung: wir stellen im Internet (erreichbar durch den obigen Link) Aufgaben für alle Jahrgangsstufen und viele Fächer bereit.

 

15.03.2020   Schulen sind verpflichtet für Kinder der Jahrgangsstufen 1-6 mit Eltern in systemrelevanten Berufen eine Notbetreuung (Mo-Fr) in der üblichen Schulzeit einzurichten. Entsprechende Belege durch den Arbeitgeber müssen vorgelegt werden (Bescheinigung Ihres Arbeitgebers).

 

13.03.2020   Offizielle Nachricht, dass alle Schulen ab Montag, 16.03.2020, geschlossen    

                        werden.

 

Die Schulleitung

Kontaktmöglichkeiten

Die Schule wird in der gesamten Zeit über E-Mail erreichbar sein.

Die entsprechenden Adressen sind:

 

     sekretariat@realschule-hilchenbach.de

     steinebach@realschule-hilchenbach.de und     

     stracke@realschule-hilchenbach.de.

 

An allen Schultagen (zwischen 9 und 13 Uhr) ist die Schulverwaltung auch telefonisch erreichbar:

Terminänderungen
Elternsprechtag 21.04.2020    28.04.2020 (NEU)
---------------------------------------------------------------------
Infoabend Jahrgang 6 Neigungsdifferenzierung

01.04.2020

steht noch nicht fest

 

Es werden sicher weitere folgen!



Die Anmeldezeit für das kommende Schuljahr 2020/21 ist beendet!

 

Wir sind stolz und glücklich am 12.08.2020  54  neue "Füchse" an der Carl-Kraemer-Realschule begrüßen zu dürfen. Jetzt liegt es an uns, diesen Vertrauensvorschuss der Eltern zu rechtfertigen. Wir werden (wie auch in der Vergangenheit) alles dafür tun, dass sich alle Schülerinnen und Schüler an unserer Schule wohl fühlen und bestens entwickeln und das Optimale aus ihren individuellen Begabungen machen.

„Soziale Dienste“ an der Carl-Kraemer-Realschule

Karnevalsbasteln und Faschingsbacken

 

Das Projekt „Soziale Dienste“ wird jedes Schuljahr im Bereich der Arbeitsgruppen der achten Jahrgangstufe angeboten und wird von den Schulsozialarbeiter*innen durchgeführt.

Jeden zweiten Dienstag fahren 14 Schüler*innen der Carl-Kraemer-Realschule aus der achten Jahrgangstufe in das nahegelegene Seniorenzentrum „Haus Abendfrieden“ in Helberhausen. Dort gestalten sie für und mit den Senior*innen einen gemeinsamen Nachmittag. Für Kaffee, Kakao und Kuchen sorgen die engagierten Mitarbeiter*innen des Seniorenzentrums, die Gestaltung des Rahmenprogramms der gemeinsamen 2 Stunden übernehmen die Jugendlichen. Sie haben sich ein variationsreiches Angebot überlegt, welches die unterschiedlichen Generationen immer wieder intensiv ins Gespräch miteinander bringt. Es werden z.B. Weihnachtskarten gebastelt, Wii gespielt, Crèpes gebacken oder interessante Themen wie „Kindheit früher und heute“ miteinander besprochen. Am 25.02.2020 stand Karnevalsbasteln und Faschingsbacken“ auf dem Programm, woran alle Teilnehmer sichtlich Freude hatten. Es herrscht immer eine fröhliche Stimmung, wenn die Schüler*innen der Carl-Kraemer-Realschule zu Besuch im Haus Abendfrieden sind. Die Schüler*innen nehmen immer viele gute und intensive Eindrücke mit nach Hause und lernen, indem sie oftmals Verständnis und Hilfsbereitschaft entwickeln „fürs Leben“.

Quelle: Westfalenpost vom 07.02.2020

Waffeln backen für die Koalas

 

 

In den letzten drei Wochen haben sich die Schüler der 7. und 8. Klassen an der CKR viele Sorgen und Gedanken um die unzähligen Tiere gemacht, die wegen der Waldbrände in Australien kein Zuhause mehr haben, verletzt sind und Hilfe benötigen.
Schnell war klar: Wir müssen etwas tun!
Selbständig organisierten sie eine Spendensammlung, die in jeder ersten Pause in der Pausenhalle stattfand.
Um noch mehr Geld zu sammeln, wurden außerdem an zwei Freitagen viele Waffeln verkauft.
Schülerinnen und Schüler anderer Klassen schlossen sich an und sammelten teilweise sogar in ihrer Freizeit Spenden.
Vielen Dank an alle Helfer und Spender!
Wir sind stolz knapp 400 € direkt an die australische Organisation „WIRES“ überweisen zu können, die sich direkt vor Ort für die Tiere engagiert.

 

Suchtprävention auf der Stundentafel
CKR startet ungewöhnliches Projekt

 

 

„In between“ heißt das Projekt für unsere 8. Klässler, das in Kooperation mit der Fachstelle für Suchtprävention des Kreises Siegen-Wittgenstein organisiert und begleitet wird.
Das Ziel ist suchtvorbeugend zu wirken und Schülern und Eltern aufzuzeigen, wie Sucht entstehen kann, aber auch, wie man sich schützen kann.
Vielfältige inner- und außerschulischen Aktivitäten sind geplant!
Gestartet wurde das Projekt am letzten Mittwoch mit dem Besuch der Polizei. Der Diplomsozialpädagoge Bahman Pournazari, im Kreis zuständig für den Bereich Prävention, besuchte die drei achten Klassen, um mit den Schülerinnen und Schülern über den Sinn von Normen und Werten zu diskutieren.
„Ich mache gute Arbeit, wenn nichts passiert. Das ist Prävention!“, erläuterte Pournazari den gespannt lauschenden Jugendlichen und stellte ihnen die Aufgabe, darüber nachzudenken, warum wir in unserer Gesellschaft Regeln brauchen.
Es war ungewöhnlich ruhig in den Klassen, als Pournazari den „Teufelskreis“ einer möglichen Suchtabhängigkeit verdeutlichte und die Gefahren und Probleme aufzeigte, die vor allem für Jugendliche entstehen können, wenn sie in diesen Kreislauf hineingeraten.
Der ungewöhnliche Polizeieinsatz war ein gelungener Einstieg in die suchtpräventive Arbeit, die in den kommenden Wochen weitergeführt und fest im Schulprogramm der Carl-Krämer-Realschule installiert werden soll.

 

Montags wird´s laut in der CKR

Bass, Schlagzeug, Gitarre und Keyboard. Dazu eine Gesangsanlage und fertig sind die Zutaten für eine Schulband. Die Cool Kids, so der Name der Schulband, proben immer montags von 14.00 - 15.30 Uhr. Und ich wette, dass sie demnächst ihren ersten Auftritt haben.

PS: zur Schulband kann jeder kommen, der Lust auf und Spaß an Musik hat

Foto: Siegener Zeitung vom 17.01.2020                 

hier geht es zu den "älteren" Artikeln