Aktuelles...

Ausbildungsbotschafter der Handwerkskammer

 

Schon zum dritten Mal besuchten uns Handwerker aus dem Bereich Elektronik, KFZ und Kältetechnik. Der Kontakt zu den Betrieben entstand durch die Handwerkskammer Südwestfalen, die an dem Vormittag auch an unserer Schule war und die Präsentationen begleitet hat. Es gab ein bisschen theoretischen Input von Auszubildenden über ihren Berufsalltag und die Ausbildung, danach konnten unsere Neuner aber auch praktische Erfahrungen sammeln, z.B. Kabel verbinden oder ausprobieren, wofür man einen Refraktometer benötigt.

 

Wir bedanken uns bei der Firma Siegkälte GmbH aus Siegen, Völkel KFZ aus Erndtebrück und E.Klein Elektroanlagen aus Kreuztal-Eichen.


Alle Sanis unter einem Dach

 

Im Ausbildungsunterricht der Klassen 8 kamen heute alle Sanis zusammen, um die Maßnahmen der Wiederbelebung zu wiederholen und mit dem neuen Ambu Beatmungsbeutel zu üben . Unter fachgerechter Anleitung von Julian und Amalia probierten alle das neueste Gerät in unserer Ausrüstung.


Jugend trainiert für Olympia- Leichtathletik Kreismeisterschaft

 

Mit drei Mannschaften traten wir zur Kreismeisterschaft an. In den Disziplinen Sprint, Weitsprung, Hochsprung, Wurf, Kugel, Speer, 800m und Staffeln kämpften alle um möglichst hohe Punktzahlen, die dann zu einem Mannschaftsergebnis addiert werden.

 

Unsere Sportler waren alle mit vollem Einsatz dabei und haben tolle Einzel- und Mannschaftsergebnisse erreicht.

 

Vielen Dank unseren Schulsanitätern Amalia, Julian und Leo für die Unterstützung als Kampfrichter.

 

Tolle Leistung 👏🏻


Spannende Ausbildungsberufe im Hotel und der Gastronomie

 

Gestern besuchten einige unserer Neuner den‚ Tag des jungen Gastgewerbes‘ in Siegen. Hier konnten sie sich neun verschiedenen Workshops zuordnen und somit einen Blick hinter die Kulissen der professionellen Gastgeber werfen. Sie erprobten durch praktische Übungen die Bereiche Küche, Bar, Service, Ernährung, Housekeeping und Rezeption. So manch einem wurde auch klar, dass diese Branche auch die Möglichkeit bietet, eine Zeit lang in der Ferne zu verbringen, zum Beispiel auf einem Kreuzfahrtschiff am anderen Ende der Welt oder in einem Luxushotel in London und natürlich nicht zu vergessen, im Siegerländer Landgasthof. Das Gastgewerbe bietet mit sieben Ausbildungsberufen ein breites Spektrum an und die anwesenden Ausbildungsbetriebe konnten alle Fragen beantworten, die unsere Schülerinnen und Schüler zu ihrem Berufsfeld hatten.

 

Vielen Dank für diesen informativen Tag!


2. Runde des Vorlesewettbewerbs auf Kreisebene

 

Endlich war es soweit, knapp 3 Monate nach der Entscheidung unseres schulinternen Vorlesewettbewerbes (siehe Bericht vom Dezember) nahm unser Schulsieger Leo nun an der Entscheidung auf Kreisebene teil.

 

Im Alten Feuerwehrhaus Netphen traten 9 Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulen aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein gegeneinander an. Mit dabei war auch Leo als Vertreter unserer CKR Hilchenbach. In zwei Durchgängen mussten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis stellen. Auch hier las zunächst jeder einen eingeübten Text aus einem selbstgewählten Buch vor, um im Anschluss daran seine Lesefähigkeiten an einem Text zu zeigen, den die Jury ausgesucht hatte. Der vierköpfigen Jury, bestehend aus Mitarbeitern des Jugendamtes des Kreis Siegen – Wittgensteins und der Stadtbibliothek Siegen, fiel die Entscheidung nicht leicht, doch dann stand der 1. Platz fest. Gewonnen hatte eine Schülerin des Gymnasiums in Netphen und sie verwies damit unseren Vertreter der CKR nur ganz knapp auf den 2. Platz. Am Ende bekamen alle Teilnehmer ein kleines Geschenk, ein Buch und eine Urkunde.

 

 

Der Wettbewerb ist Teil des bundesweiten Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des deutschen Buchhandels an dem ca. 600000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen.

 

 

Praxis-Schnuppertag an der CKR

 

Am Dienstag standen die Türen unserer Schule auf für Vertreter aus Wirtschaft, Industrie, Handwerk und Pflege. Im Rahmen des Berufswahltages besuchten uns Angestellte, sehr oft selbst noch Auszubildende, von zwanzig verschiedenen regionalen Betrieben, die unseren Klassen 8-10 die Möglichkeit gaben, deren Berufsalltag kennenzulernen. Dabei stand das praktische Erproben im Vordergrund, es durfte gewerkelt, gebastelt, gekocht, verdrahtet, gehämmert, verarztet und ausprobiert werden. So erklärte ein Vertreter des Tierheims Siegen anhand mitgebrachter Schafe, die auf der Wiese vor dem Schulgebäude grasten, einiges über die Pflege dieser Tiere und den Ausbildungsberuf des Tierpflegers. Oder ein Schornsteinfeger erklärte die Heizungsanlage der Schule im Heizungskeller, ein Catering-Unternehmen bereitete mit den Schülerinnen und Schülern Wraps in der Schulküche vor, Mitarbeiter einer KFZ-Werkstatt brachten den Jugendlichen den Unterschied zwischen einem E-Auto und einem Benziner näher und man durfte sich auch mal ans Steuer setzen und Gas geben-kurzum: alle waren aktiv tätig.

 

Natürlich bestand auch die Möglichkeit, Fragen zum Ausbildungsberuf, Praktikum oder zum Betrieb zu stellen. Während der praktischen Phasen entstanden spannende Gespräche auf Augenhöhe und einiger unserer Schülerinnen und Schüler nutzen die Gelegenheit, Bewerbungen einzureichen oder Praktikumsplätze zu vereinbaren.

 

Insgesamt ein gelungener Vormittag, der einigen Schülerinnen und Schülern geholfen hat, Berufsfelder zu erkunden!

 

Wir danken unseren Kooperationspartnern

 

Celenus Klinik Hilchenbach

 

Kreisklinikum Weidenau

 

Tierheim Siegen

 

Polizei NRW

 

Bundeswehr

 

Sparkasse Siegen

 

Wilhelm Schumacher Hilchenbach

 

SMS Dahlbruch

 

Brandschutz Rolf Kuhn Erndtebrück

 

VW Schneider Ferndorf

 

Westnetz Siegen

 

Schornsteinfeger Knoche Hilchenbach

 

Frisör Hassler Hilchenbach

 

Heizung Sanitär Dickel Hilchenbach

 

Hundhausen Bauunternehmen

 

Connect IT Haus Siegen

 

Fischer Catering Siegen

 

Becker Konzept Siegen


Check das Handwerk 2024-unsere Neuner zu Besuch im BiZ

 

Schon zum zweiten Mal öffnete das Berufsinformationszentrum in der Emilienstraße in Siegen die Türen für am Handwerk interessierte Schülerinnen und Schüler. Unter Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer Südwestfalen gewährten hier regionale Ausbildungsbetriebe einen Einblick in den Arbeitsalltag und so konnten die Jugendlichen etwas Praxisluft schnuppern. Es war ein Frisör vertreten, der zeigte, wie Frisuren gestaltet werden konnten und erste Schnitte konnten erprobt werden. Außerdem konnten unsere Schülerinnen und Schüler ein virtuelles Badezimmer an iPads einrichten, Kaltrohrleitungen zusammenbauen, elektrische Leitungen legen oder Informationen aus dem Bereich Bau erlangen. Natürlich standen auch die Berufsberaterinnen und -berater zu Informationsgesprächen zur Verfügung.

 

Insgesamt erlebten die Neuner einen tollen Vormittag, während dem viele Kontakte geknüpft werden konnten.

Update:

 

17.01.2024 um 15:28 Uhr

Auch am Donnerstag (18.01.2024) kein Präsenzunterricht

 

Liebe Eltern, liebe SchülerInnen,

auf Anordnung der Bezirksregierung Arnsberg wird das Ruhen des Präsenzbetriebes auch am Donnerstag, den 18.01.2024 wegen der extremen Wetterverhältnisse fortgesetzt.

 

D.h. alle Schüler und Schülerinnen kommen auch am Donnerstag nicht zur Schule, sondern nehmen wie heute am Distanzunterricht teil!

 

Es grüßt Sie und Euch herzlich

Tanja Schwenke

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

 

16.01.2024 um 08:40 Uhr

Mittwoch, 17.01.2024 kein Präsenzunterricht !!!

Aufgrund der

Vorabinformation "Unwetter vor STARKEM SCHNEEFALL/SCHNEEVERWEHUNGEN" laut Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes vom 16.01.2024 für Hilchenbach

findet der Unterricht am Mittwoch (16.01.2024) witterungsbedingt nicht in Präsenz statt.
Die Schülerinnen und Schüler werden über MS Teams mit Distanzaufgaben versorgt.

Für Schülerinnen und Schüler, die die Mitteilung über den Unterrichtsausfall
nicht mehr rechtzeitig erreicht und die deshalb im Schulgebäude
eintreffen, ist eine angemessene Betreuung durch die Schule gewährleistet.

Weihnachtsgottesdienst 2023

 

Die Musik für den Gottesdienst wurde von der Fachschaft Religion und Musik gemeinsam geplant und umgesetzt. Dabei haben uns sowohl die Mitglieder der Veranstaltungstechnik, als auch Schüler/innen der Band AG unterstützt.

 

Das gemeinsame Musizieren hat an der CKR Tradition und der Weihnachtsgottesdienst soll auch weiterhin eine Möglichkeit für die Schüler/innen sein, sich mit ihren Fähigkeiten und Talenten einzubringen.


Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 an der CKR

 

Am 6.12.23 fand in unserem Selbstlernzentrum der Vorlesewettbewerb der Jahrgangsstufe 6 statt. Die beiden Klassen 6 hatten bereits im Vorfeld klassenintern die drei besten Vorleser der Klasse ermittelt, um diese dann in den Wettkampf um den Schulsieger zu schicken. Nun traten Leo, Alia, Sam, Leni, Amy und James gegeneinander an. Zunächst las jeder seinen Text, den er zu Hause vorbereitet hatte, 3 Minuten lang vor. Im Anschluss daran erhielt jeder einen unbekannten Text, aus dem er 2 Minuten vorlesen musste. Eine Jury ermittelte dann den Sieger, indem sie die Lesetechnik, die Interpretation und auch die Textauswahl beurteilten. Leo gewann die Entscheidung und wird somit unsere Schule auf der Kreisebene vertreten.



Durch eine Spende von der Firma HE Profilcenter konnten wir vom Förderverein den Schüler/innen einen Kickertisch anschaffen.

Bei der Übergabe des Kickertisches waren Herr Burak Erdem von der Firma HE Profilcenter, der Vorstand des Fördervereins und als Vertretung der Schüler Jona Müller und Emma Schweitzer anwesend.

 

Vielen Dank!

7b bei den MINT-Mitmachtagen in Siegen

Die Klasse 7b nutzte die Gelegenheit, um einen Tag beim Kreis Siegen-Wittgenstein zu verbringen, um dort Erfahrungen im Bereich Wissenschaft zu sammeln. Nach einer interessanten Rallye erhielt die Gruppe die Möglichkeit, selbst eine kleinen Lego-Roboter zu bauen und mit dem Ipad zu Steuern.

 


Spendensammlung für den Tierschutzverein Hilchenbach

Im Rahmen der Projekttage zu Ehren Carl Kraemers, dem Mitbegründer des deutschen Tierschutzes, konnte die Klasse 7b über 1000 € an Bargeld sowie reichlich Futterspenden durch eine Sammelaktion und eine Sponsorenlauf zu Gunsten des Tierschutzvereins Hilchenbach organisieren. Vielen Dank an die Spender!


Impressionen vom Sportaktionstag (22.September 2023)


Kreisbegegnung Jugenrotkreuz DRK

Die Kreisbegegnung ist eine Veranstaltung des DRK bei der sich Gruppen des Jugendrotkreuzes und des Schulsanitätsdienstes miteinander in verschiedenen Bereichen messen. 

 

Für die Schulsanis der CKR war es am 16. September 2023 die erste Teilnahme an der Kreisbegegnung.

 

Amalia Lehnhof, Emely Kranich, Sofie Schöntges, Julian Müller, Leo Schöls und Mohammed Omar stellten sich den Herausforderungen aus Sport, Technik, Sicherheit, Sozialem und natürlich Erster Hilfe. 

 

Als Gruppe und einzeln bearbeiteten und lösten sie die verschiedensten Aufgaben. 

 

Für alle war es ein spannender und abwechslungsreicher Tag. 

 

Am Ende wurden wir mit einem Pokal für unsere Leistungen und dem ersten Platz geehrt.

 


Jugend trainiert für Olympia - Kreismeisterschaften Fußball

In den Spielen der Vorrunde am 7. September in Bad Berleburg hatten unsere Jungs leider keine Chance. Wir waren mit Abstand die jüngste Mannschaft. Aber alle haben tapfer bis zum Schluss gekämpft.

 

Die Zukunft gehört uns.

 


Zehner beim Packs Bewerbertag

Zum zweiten Mal besuchten unsere Zehner den Bewerbertag in der Bluebox in Siegen, organisiert vom CVJM Siegerland. Hier hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen zu potenziellen Ausbildungsbetrieben oder aber sich von der Arbeitsagentur beraten zu lassen. Es gab viele spannende Einblicke in den Berufsalltag vieler Berufsfelder, aber auch die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln. So wurde z.B. die Herzmassage an einer Puppe erprobt oder man konnte einmal Kinderschminken ausprobieren. Weiterhin konnten kostenlose Bewerbungsfotos erstellt werden, eine Styling-Beratung in Anspruch genommen werden oder mit Hilfestellung Bewerbungsunterlagen angefertigt werden. 
Für das leibliche Wohl war gesorgt, es gab ein kostenloses Frühstück für alle. 
Dem CVJM ein herzliches Dankeschön für diesen informativen Vormittag!


Ausflug ins Tierheim Siegen hinterließ bleibende Eindrücke

Am 06.09.2023 besuchten die Klassen 9a und 10c das Tierheim in Siegen. 

 

 

 

Dieser Ausflug fand im Rahmen der Projektwoche der CKR zum Thema Naturschutz und Tierschutz statt.

Im Tierheim Siegen unterstützten die Schülerinnen und Schüler die Tierpfleger tatkräftig. Nachdem sie ein Gewächshaus zusammengebaut und die Kräuterspirale von Unkraut befreit hatten, halfen sie dabei, die Tiere zu füttern. Zuvor wurde das Futter zubereitet und ein Insektenhotel aufgestellt. Außerdem wurde eines der Gehege umgegraben sowie das Hochbeet gereinigt.

 

Der Höhepunkt war der Bau einer Voliere. Diese Arbeit war so spannend und interessant, dass einige aus der Klasse 10c länger geblieben sind, um diese Arbeit fertig zu stellen. In der Voliere sollen verletzte Wildtiere wie z.B. Eichhörnchen ausgewildert werden.

 

 

 

Abschließend wurde ein Interview mit der Tierheimleitung und einer Auszubildenden geführt. So konnten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in den Beruf des Tierpflegers gewinnen, ein Bewusstsein für die Tiere entwickeln und sehen, wie alles in einem Tierheim abläuft.

Als Dankeschön für die Unterstützung backten die Mitarbeiter des Tierheims gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern eine Pizza, die sich die Helferinnen und Helfer in der Mittagspause schmecken ließen.

 


20 Jahre Carl-Kraemer-Realschule Hilchenbach


Zum 20-jährigen Bestehen unserer Schule feiern wir am


Freitag, den 08. September 2023 von 17 - 20 Uhr unser Schulfest!


Wir laden alle recht herzlich ein in unsere Schule.


Neben Musik, Essen und Getränken findet eine Präsentation der laufenden Projekttage zu Ehren von Carl-Kraemer auf den Fluren bzw. in den Klassenräumen statt.


Wir freuen uns, viele Eltern, Geschwister, Großeltern, Freunde,… begrüßen zu dürfen.
Selbstverständlich sind auch zu diesem Tag Ehemalige herzlich eingeladen.


Elterninformationsabend

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, 

 

am 23. August um 18 Uhr (Aula) finden an unserer Schule ein Elternabend zum Thema

 

LERNEN AUS LEBENSERFAHRUNG- Prävention und Aufklärung im Sozialraum Schule: „Konsum, Achtsamkeit, Abhängigkeit"-Medienpädagogisches Bildungskonzept zur Stärkung des sozialen und individuellen Problembewusstseins und der Identitätsbildung des Menschen“  statt

 

 

Für die Durchführung haben wir Stigma e.V. eingeladen, die am 24.08.2023 auch einen Projekttag mit unseren SchülerInnen der Klassen 8-10 durchführen werden. Das Konzept ''Lernen aus Lebenserfahrung'' wurde angestoßen durch die Erfahrungen und positiven Reaktionen, die der Rapper $ick (der die Präventionstage begleiten wird) mit den Biographie-Serien ''Shore, Stein, Papier'' und ''Komm, lieber Tod'' auf youtube und den anderen sozialen Medienplattformen gemacht hat. Die Kommentarkultur unter den Videos führt immer wieder zu ernsthaften Diskussionen und Problematisierungen der Themen unter den Zuschauern. Auch die Pressereaktionen im Feuilleton waren durchweg positiv und so wurde ''Shore, Stein, Papier'' im Jahr 2015 mit dem Grimme-Online-Award für ''Aufklärung ohne moralischen Zeigefinger'' ausgezeichnet. Im Jahr 2016 erschien das Buch zur Serie im Piper-Verlag und konnte sensationell auf Platz 11 der Bestseller-Liste einsteigen.

 

Das Projekt „Lernen aus Lebenserfahrung“ folgt der sozialen Lerntheorie nach Bandura und soll jungen Menschen präventiv helfen, anhand der Lebenserfahrung anderer Menschen, die kommenden Herausforderungen selbstbewusst anzunehmen, Phänomene wie Drogenabhängigkeit oder psychische Krankheiten in ihren sozial-emotionalen, historischen und wissenschaftlichen Kontext einzuordnen, um sie mit diesem Rüstzeug vor selbst- und fremdgefährdenden Verhalten zu schützen.

 

Gleichzeitig soll es den erwachsenen Akteuren (Eltern, LehrerInen) helfen, die Themen vernünftig einzuordnen und nicht in Dramatisierung oder Verherrlichung stecken zu bleiben.

 

Diesen Elternabend möchten wir gerne im Sinne von Prävention allen Eltern anbieten, d.h. auch den Eltern der SchülerInnen der Klassen 5-7.

 

Prävention und Aufklärung sind eine Herausforderung für die gesamten AkteurInnen im Sozialraum Schule.

 

Eltern, SchülerInnen, LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen müssen an einem Strang ziehen, um der Thematik nachhaltig gerecht werden zu können. Wenn alle Akteure gemeinsam, auf

 

Augenhöhe, mögliche Situationen besprechen und adäquate Wege der Bearbeitung finden, können wir erfolgreiche Präventionsarbeit in der Schule und im Elternhaus leisten.

 

Daher möchten wir Sie für den Elternabend zu unseren Projekttagen am 23. August um 18.00 Uhr in unserer Aula herzlich einladen. Im Sinne des „gemeinsamen an einem Strang ziehen“ halten wir Ihr Erscheinen für wichtig.

Bild: Wikipedia (Creating User Jonasxwe)

 


Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,


wir begrüßen Sie und Euch herzlich zum neuen Schuljahr 2023/2024 und hoffen, dass Ihre Kinder sich wieder gut ins
Lernen und Leben an der Carl-Kraemer-Realschule eingefunden haben. Wie immer geben wir Ihnen und Euch mit diesem
Brief wichtige Informationen zum laufenden Schuljahr an die Hand.

Download
Elternbrief zum Schuljahresbeginn 2023/2024
Elternbrief_1_2023_2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.9 MB

Download
Ferienangebote der Stadt Hilchenbach
Stadt Hilchenbach - Ferienangebote 2023
Adobe Acrobat Dokument 2.0 MB

Endlich wieder Schülerlauf!!!!!

 

Mit 190 Schülern der Klassen 5-8 ging es an den Start in Siegen-Weidenau. Bei wirklich tollem Laufwetter gaben alle ihr Bestes. Einige Schüler der Klassen 5 und 6 schafften es sogar unter die besten 10 ihres Jahrgangs.

 

Herausragend war die Leistung von Nibras Hayder – er belegte den 3. Platz der Klassen 7 und 8 bei den Jungen.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

 


CKR on Stage

Am 19.06.2023 fand nach vielen Jahren der Pause wieder CKR on Stage statt. Neben Ehrungen verschiedener Schülerinnen und Schüler für sportliche und soziale Leistungen, wurde die Schülerschaft durch eigens einstudierte und produzierte Acts der Theater-AG, der Schulband sowie einzelnen Schülerinnen und Schülern der 5ten und 9ten Klassen unterhalten.

 

Auch das Lehrerkollegium durfte sich über die Beiträge freuen, da einer der Acts aus den eigenen Reihen kam. Mit einem selbst verfassten Poetry Slam hatte Herr Mann die Lacher auf seiner Seite. Mit guter und ausgelassener Stimmung konnten die Schülerinnen und Schüler gemeinschaftlich in die letzten Schultage des Schuljahres entlassen werden.


Neuner auf großer Abschlussfahrt
Letzte Woche machten sich 56 Schülerinnen und Schüler und fünf Lehrkräfte auf große Fahrt ins Emsland: Schloss Dankern lautete das Ziel unserer Abschlussfahrt. 
Nach einigen Staus kamen wir am Montag im Park an und waren sofort begeistert von den Attraktionen, die es dort gab und die wir kostenlos nutzen konnten. So stand der Abend und der erste Tag unter dem Motto: wir erkunden das Gelände....
Am Mittwoch hieß es dann: auf nach Bremen. Nach einem Shopping-Aufenthalt in der City fuhren wir anschließend ins Universum, wo wir viele Experimente zu den Themen Technik, Natur und der Mensch  durchführen konnten. 
Der Donnerstag stand unter dem Motto: auf in den Norden! Wir besuchten das kleine Städtchen Leer an der Ems und machten danach eine Wattwanderung in Norddeich. Hier informierte uns ein Wattführer über die Besonderheiten des ostfriesischen Watts. 
Am nächsten Tag ging es dann auch schon wieder nach Hause, alle mehr oder weniger erschöpft von den anstrengenden Tagen (und Nächten).

 


Klarstellung

 

Im Artikel der Siegener Zeitung zur Begehung des Schulausschusses an unserer Schule ist ein bedauerlicher Fehler unterlaufen. Es ist dort zu lesen, dass Frau Schwenke “entsprechende Polystyrol-Platten“ bestellt habe. Polystyrol ist hoch entflammbar und entspricht keinerlei Brandschutzbestimmungen. Die von uns bestellten „Schallabsorberplatten“ stammen von einem Schulmöbel-Hersteller und entsprechen selbstverständlich sämtlichen Brandschutzbestimmungen.

 


Ein Highlight des sportlichen Schuljahres an der CKR ist der schuleigene Triathlon. 

 

Die Schüler bilden Teams à drei Mitglieder. Ein Schüler bringt die geforderte Leistung im Rahmen des Schwimmunterrichts. Dieser Teil ist aus organisatorischen Gründen ausgelagert.

Die beiden anderen Leistungen werden am Veranstaltungstag rund um die Breitenbachtalsperre erbracht. Ein Schüler dreht seine Runden auf dem Rad und der andere Schüler läuft eine Runde um die Talsperre.

Am Ende des Tages können sowohl die besten Teams in ihren Altersklassen sowie die besten Einzelleistungen gekürt werden. 

 

Der Triathlon wird jedes Jahr durch die freundliche Unterstützung des Fördervereins und des Lions-Clubs ermöglicht.

 


Bereits zur Tradition geworden ist ein Besuch der neu ausgebildeten Schulsanitäter der Klassen 8 beim DRK OV Hilchenbach. Wir hatten einen super interessanten Abend und haben wieder viele tolle Menschen getroffen. Vielen Dank 🚑


Mehr Natur, weniger Kaserne ‒ Schulhof der Carl-Kraemer-Realschule wird umgestaltet

 

Auf dem Schulhof der Carl-Kraemer-Realschule hat sich etwas verändert. Das neue Element, das nun den Hof hinter dem Schulgebäude ziert, heißt: Holz. Drei hölzerne Mülleimer, ein großer Balancierbalken und vor allem die drei modernen Jugendbänke sind die neuen Schmuckstücke an der Hilchenbacher Realschule.

 

„Die Schülerinnen und Schüler haben schon einige Tage gebraucht, bis sie das Konz­ept von den neuen Bänken verstanden hatten“, verrät die Schulleiterin Tanja Schwenke grinsend, aber jetzt finden sie die Bänke richtig cool.“ Kein Wunder – schließlich sind die neuen Bänke mehr als nur gewöhnliche Sitzgelegenheiten. „Man kann sich anlehnen, darüber klettern oder in verschiedenen Ebenen sitzen“, erklärt sie. Bei den Schülerinnen und Schülern sind die Jugendbänke sehr beliebt und werden in der Pause als erstes angesteuert. Aber auch der Balancierbalken wird als Treffpunkt und für kurze Gleichgewichtsübungen gerne genutzt. Dazu sollen in Zukunft noch bunte Spielflächen kommen, die für ein ausreichendes Bewegungsangebot sorgen. Und für die marode und bereits entfernte Tischtennis-Platte soll ebenfalls bald ein Ersatz kommen, denn Tischtennisspielen ist – neben dem Fußballspielen – weiterhin eine beliebte Pausenaktivität.

 

Allgemein ist das Ziel, den Schulhof lebendiger werden zu lassen, damit die knapp 400 Kinder und Jugendlichen in ihren drei täglichen Pausen auch „abschalten“ können. „Der Schulhof soll zusammen mit den Schülerinnen und Schülern wachsen. Deshalb gehen wir bei vielen Dingen schrittweise vor“, erklärt Tanja Schwenke. Vor allem soll es grüner und naturnäher gestaltet werden. „Unser Wunsch wäre für die Schulhofmitte ein großer blühender Baum und am Rand verschiedene Beeren-Sträucher oder eine Gabione“, so die Schulleitung. Für die nötigen Farbakzente an den Wänden hat sich die Schule etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Die Außenfassade des Turnhallengebäudes soll in den nächsten Monaten durch viele Hände verschönert werden. Der Siegener Künstler Olaf Neopan Schwanke wird gemeinsam mit der Schülerschaft an der 25x3 Meter großen Fläche sukzessiv ein übergroßes Wandgemälde erschaffen. „Weniger Grau – mehr bunt“ lautet der Plan aus Sicht der Schule. „Damit der Charme eines Kasernenhofes verschwindet und wir die neuen Flächen mit diesem altehrwürdigen Gebäude in Einklang bringen können“.


Jugend trainiert für Olympia - unter diesem Motto traten 3 Mannschaften unserer Schule bei den Kreismeisterschaften in der Sportart Leichtathletik an.

Bei bestem Wetter konnten unsere Sportler mit tollen Leistungen überzeugen.

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen!

 

Wir wünschen unseren Schülerinnen und Schülern der 10er-Abschlussklassen viel Erfolg bei den morgen beginnenden Abschlussprüfungen💪

Besuch bei den Proben der Philharmonie Südwestfalen

 

Am 26. April konnten wir mit den Klassen 6b & 7b die Proben der Philharmonie in der Schützenhalle in Hilchenbach besuchen.

 

Es war für uns eine besondere Erfahrung, Games Music, die faszinierende Musik der Videospiele, klassisch interpretiert zu hören.


Reise in die Römerzeit

 

Kurz vor den Osterferien unternahm die Klasse 6b einen Ausflug zum berühmten Römer-Kastell Saalburg in der Nähe von Bad Homburg. Nach der Ankunft wurden wir durch das Kastell geführt, das vor etwa 120 Jahren wieder aufgebaut worden ist.  Dabei erfuhren wir, wie die Unterkünfte der Legionäre aussahen, die vor fast 2000 Jahren in dem Kastell am Limes lebten. Wir lernten auch etwas über ihre Ausrüstung und ihr tägliches Training mit den Waffen, welches zehn Stunden dauerte. Anschließend hatten wir Freizeit und erkundeten das Kastell noch einmal in kleinen Gruppen. In einem Restaurant auf dem Kastellgelände gab es sogar Essen zu kaufen, das nach römischen Rezepten zubereitet wird. Die Speisen waren aber nicht für jeden etwas, manche fanden den Geschmack etwas seltsam. Der Höhepunkt unseres Ausflugs war, als uns gezeigt wurde, wie sich die alten Römer anzogen. Drei Schülerinnen und Schüler durften sich mit Tunika und Toga auch als reiche Römerin und Römer und als Legionär verkleiden. Mittags fuhren wir mit vielen neuen Eindrücken aus der Römerzeit zurück nach Hilchenbach.

(Summer und Hendrik, 6b)

Beratungstag für Eltern und Schüler-/innen (Elternsprechtag)


—————-


Alle Elternsprechtagstermine bei Herrn Stracke müssen leider ausfallen.

Die Termine bei Frau Sewelies-Mester erfolgen ausschließlich über Telefon oder MS Teams!



—————


Sehr geehrte Eltern,
am Dienstag, den 18.04.2023 in der Zeit von 9.00 bis 18.00 Uhr
findet unser ganztägiger Beratungstag für Eltern und Schüler/innen statt, d.h. die Schüler und Schülerinnen nehmen an den Gesprächen teil. Für den Rest des Tages erhalten die Schüler und Schülerinnen Aufgaben, die sie zuhause erledigen.

 

Bitte bestätigen Sie auf dem Laufzettel Ihre Kenntnisnahme mit Ihrer Unterschrift und teilen uns mit, ob und in welcher Zeit Sie kommen möchten. Ihre Tochter/Ihr Sohn wird mit den Lehrern die Termine absprechen und auf dem beigefügten Laufzettel vermerken.
Sowohl Sie als Eltern als auch die Lehrkräfte tragen ein, ob ein Gespräch erwünscht ist.
Anschließend wird auf dem Laufzettel vermerkt, wann wir Sie eingeplant haben. In erster Linie ist es sinnvoll, den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin aufzusuchen, der/die über den aktuellen Leis-tungsstand Ihres Kindes informiert ist.
Für Schülerinnen und Schüler, die den Hauptschulbildungsgang besuchen, sollte für Jahrgang 7 vorrangig ein Gesprächstermin mit Herrn Krätzig als Klassenlehrer und für Jahrgang 8 mit Herrn Langenbach als Klassenlehrer vereinbart werden.
Sollte es Ihnen nicht möglich sein, in der Zeit von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr Termine wahrzunehmen, tragen Sie dies bitte unter der Spalte Sondertermine ein. Die Lehrkräfte werden dann mit Ihnen einen geeigneten Gesprächstermin vereinbaren.

 

Ihr Kind soll den von Ihnen unterschriebenen Laufzettel seinem Klassenlehrer vorzeigen. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind den Laufzettel im Organizer mit sich führt, damit die Kollegen und Kolleginnen Termine eintragen können.

 

Die Sprechzeit am Beratungstag wird individuell entsprechend dem Beratungsbedarf festgelegt. Bitte haben Sie Verständnis, wenn Wartezeiten entstehen. In Sonderfällen können telefonische Termine oder Termine über MS Teams vereinbart werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Tanja Schwenke
Rektorin

Download
Elterbrief
Elternsprechtag Anschreiben 2023_04_18.p
Adobe Acrobat Dokument 27.8 KB
Download
Laufzettel
Elternsprechtag - Laufzettel - 2023_04_1
Adobe Acrobat Dokument 152.0 KB


Frühjahrsputz 2023

 

Am Freitag, den 31.03.2023, nahmen die Schüler der Klassen 5 an der Umweltaktion "Frühjahrsputz" der Stadt Hilchenbach teil. Ziel war es, wild entsorgen Müll und weggeworfene Sachen im Umfeld der Schule, auf dem Friedhof und am Rittersplatz aufzusammeln. Die Kinder waren mit großem Eifer dabei und ließen sich vom schlechten Wetter auch nicht abhalten.


Prüfung bestanden!

 

Die Schulsanitäter der Klassen 8 haben heute ihre praktische Prüfung bestanden und können ab sofort Einsätze mit übernehmen.

Gemeinsam mit der Theater AG mussten die Schulsanitäter ihr Können unter Beweis stellen. Die jungen Schauspieler stellten verschiedenste Verletzungen nach und wurden vorbildlich versorgt. Vielen Sank allen Akteuren.


Unser Weihnachtsmarkt war ein toller Erfolg – fast 900 € für unseren Förderverein!

 

Beim diesjährigen Weihnachtsmarkt konnten wir einen Gewinn von fast 900,- € verbuchen, die wir stolz dem engagierten Förderverein unserer Schule, in Vertretung durch Frau Linke und Frau Schweitzer, übergeben konnten. Der Förderverein unterstützt uns bei vielen Projekten, Klassenfahrten und betreibt auch unsere Mensa. Vieles wäre an unserer Schule ohne unseren Förderverein gar nicht möglich!

 

Wir danken den vielen Eltern, die erst durch ihre leckeren Plätzchenspenden diesen Erfolg möglich machten. Natürlich auch ein Dank an die Lehrer, die den Weihnachtsmarkt organisiert und vorbereitet haben. Und ein ganz besonderes Dankeschön an die Schülerinnen und Schüler, die an allen drei Tagen rund um unseren Stand im Einsatz waren.


Besuch der NRW-Bildungsministerin an der CKR!
Am 02.02.2023 besuchte die NRW-Bildungsministerin Frau Dorothee Feller unsere Schule. Sie schaute sich den Englischunterricht der Klassen 6b und 7b und den Hauswirtschaftskurs der Klasse 9 an. Außerdem hatten wir die Gelegenheit, Frau Feller u.a. über unser Schulkonzept, der Berufswahlvorbereitung, dem integrierten Hauptschulbildungsgang und über die zahlreichen Möglichkeiten der Förderung an unserer Schule zu informieren. Im Anschluss gab es einen offenen Austausch, in dem alle Anwesenden Fragen stellen oder Anregungen geben konnten. Wir haben uns sehr über Frau Fellers Besuch gefreut und danken ihr für ihr Interesse an unserer Schule und ihr offenes Ohr. Bedanken möchten wir uns auch bei allen beteiligten Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern sowie den Vertretern aus der Politik und der Bezirksregierung. Gemeinsam haben wir haben wir diesen Tag zu einem ganz besonderen gemacht.



 

‚Check das Handwerk’ im BIZ in Siegen

 

Einen interessanten Vormittag erlebten einige Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Klassen am Mittwoch im BIZ. Regionale Handwerksbetriebe hatten in die Räumlichkeiten der Agentur für Arbeit eingeladen, um ihren Arbeitsalltag zu präsentieren.

 

Unsere Schülerinnen und Schüler hatten u.a. die Möglichkeit, Bäder virtuell zu gestalten, Brillengestelle zusammenzusetzen, Muffins zu verzieren, Frisuren zu gestalten oder elektrische Schaltungen zu bauen. In den Gesprächen mit den Handwerkern konnten Kontakte geknüpft werden, z.B. Praktikumsplätze organisiert werden oder einfach nur Erfahrungen ausgetauscht werden.

 

Wir danken der Handwerkskammer Südwestfalen, der Kommunalen Koordinierungsstelle und der Agentur für Arbeit für diesen spannenden Vormittag!

Hier geht es zu den "älteren" Artikeln