Die Carl-Kraemer-Realschule ist eine Schule des „gemeinsamen Lernens“, das heißt: Auch Schüler mit sonderpädagogischen Förderschwerpunkten werden integrativ unter Betreuung von sonderpädagogischem Fachpersonal entweder zielgleich oder zieldifferent unterrichtet.